Autobatterie – Winter

Im Winter setzen viele Menschen ihre höchste Priorität auf die Reifen, doch das Wichtigste ist und bleibt die Autobatterie und diese hat es im Winter nicht leicht. Kälte, Schnee und Eis sind Faktoren, die den Energiespender schwächen und somit verliert die Batterie je nach Zustand bis zu 75 Prozent an Leistung.
Eines der Hauptprobleme an kalten Wintertagen: Das Auto springt nur widerwillig, oder im schlimmsten Fall überhaupt nicht mehr an. Im Weiteren sind, laut Auto Club Europa, Batterieprobleme auch die häufigste Ursache bei Pannen. Um die Batterie zu schonen und eine ordnungsmäßige Benutzung zu garantieren, gibt es ein paar Tipps und Tricks, die die Autobatterie schonen:

Sauberkeit

Ein wichtiger Tipp ist es die Oberfläche der Batterie sauber und auch trocken zu halten. Dies verhindert die Entstehung von Störungen an den Kontakten und Kriechströmen. Auch auf die Anschlusspole sollte nicht vergessen werden. Auf das regelmäßige Einfetten sollte Wert gelegt werden.

Richtig starten

Wenn die Temperaturen fallen, ist es wichtig, in einem Zug nicht zu lange zu starten. Startet der Motor nach fünf bis zehn Sekunden noch nicht komplett an, sollte der Autobatterie eine kurze Pause gegönnt werden. Im Anschluss kann der Startvorgang wiederholt werden. Auch sollten Stromfresser, wie zum Beispiel das Radio oder die Heizung erst nach dem Anstarten eingeschalten werden um das Starten zu erleichtern.

normallogo

Kurze Strecken wenn möglich vermeiden

Fährt man täglich nur wenige Kilometer, hat die Batterie, besonders bei der größeren Anstrengung im Winter, oft nicht genug Zeit um sich wieder komplett aufzuladen. Laufen dabei auch noch die Heizungen bleibt der Lichtmaschinenleistung in vielen Fällen zu wenig Zeit. Daher sollte auf Kurzstrecken auf zusätzliche Verbraucher wenn möglich verzichtet werden. Wichtig auch, nach dem Abstellen nicht vergessen zu kontrollieren ob die Scheinwerfer abgedreht sind!

Autobatterie rechtzeitig austauschen

Im Winter spielt die Qualität der Autobatterie eine sehr große Rolle, denn schwache Batterien haben bei kalten Temperaturen oft keine Chance. Bei Batterien sollte auch nicht zu sehr auf den Preis geachtet werden, denn billige Batterie sind häufig die teurere Anschaffung, da diese häufig nicht auf sehr hohe oder niedrige Temperaturen ausgelegt sind. Im Weiteren sollte die Batterie rechtzeitig ausgewechselt werden. Ein erstes Anzeichen ist, wenn der Anlasser nur müde am Motor dreht. Ist dies der Fall, sollte sie an ein Ladegerät angeschlossen werden. Schwächelt sie im Anschluss wieder, sollte sie ersetzt werden.

Hier finden Sie noch mehr Autobatterien.